Technik

Technik

Headhunter aus Dresden und Umgebung

Anzeige

 

Wer in seinem Unternehmen in der Region Dresden eine wichtige Stelle zu besetzen hat, der kann verschiedene Wege gehen, um passende Kandidat*innen zu finden. Der eine wäre es sich per Stellenanzeige auf die Suche zu begeben. Der andere ist eine Personalberatung. Also einen so genannten Headhunter damit beauftragen. Wir zeigen die Unterschiede und wie sie den geeigneten Personalberater für Ihre speziellen Zwecke finden.

Warum eine Personalberatung beauftragen?

Stellenanzeigen erfordern eine hohen Aufwand in Sachen Koordination. Sie müssen in viele, verschiedene Medien geleitet werden. Ihr Problem ist, dass sie eine hohe Streuung mit sich bringen. Auf eine offen präsentierte Ausschreibung als Führungskraft zum Beispiel bewerben sich unglaublich viele Menschen.

Die einen machen es, weil sie erst noch gerne Führungskraft werden möchten und nun eine Chance sehen. Die anderen arbeiten in einer völlig unterschiedlichen Branche, aber versuchen es mal. Dann gibt es immer wieder die Glücksritter, die gar nicht passen, es einfach mal probieren, und dann schauen was passiert. Und als letztes gibt es dann noch diejenigen, die vielleicht aus der Branche sind und einigermaßen passen. Für sie jedoch ist die Stelle viel zu hoch im Unternehmen angesiedelt oder viel zu niedrig. Heißt im Endeffekt: 80% der Bewerbungen sind totaler Schrott und sind sicherlich nicht das, was dem Unternehmen weiterhilft. Genau das würde beim Headhunter nicht passieren.

Was macht ein Headhunter anders?

Wenn Sie einen geeigneten Headhunter finden, dann kann dieser Ihnen bei der Executive Search und bei der Suche nach Fachkräften  um einiges effektiver helfen. Denn die Mitarbeiter einer Personalberatung gehen anders vor, wenn sie Personal für ein Unternehmen suchen. 

Ein Personalberater schreibt keine Stellenanzeigen, sondern geht für seine Kunden direkt auf die passenden Leute zu. Hierfür wird das eigene Netzwerk aktiviert. Man fragt herum, ob jemand jemanden talentiertes als Empfehlung auf Lager hat. Des Weiteren durchforsten sie Datenbanken und Business Netzwerke nach Profilen, die auf eine Ausschreibung passen würden. In der Regel werben sie Arbeitnehmer ab, die von alleine gerade gar keinen Job suchen. Genau deshalb nennt man solche Personalberater Headhunter. Sie sind Fluch und Segen für Unternehmen. Segen, wenn man sie selbst beauftragt. Fluch deshalb, weil sie nichts davon abhält im eigenen Unternehmen jemanden anzurufen und die guten Leute zum Kündigen zu bringen.

Headhunter aus Dresden und Umgebung finden

Wenn Sie mit Ihrem Unternehmen im Dresden oder Umgebung ansässig sind und Hilfe bei einer Executive Search benötigen, dann stehen Ihnen einige Möglichkeiten offen.

Ein Blick in die Google Suche mit "Dresden Headhunter" wird Ihnen eine große Liste von Anbietern präsentieren. Allerdings sollte man sich bewusst sein, dass der Begriff zum Teil falsch verwendet wird. Manche Firmen sind nur einfache Zeitarbeiten und lediglich Personalvermittlung. Sie suchen nicht wirklich individuell nach guten Leuten, sondern nehmen nur die Kandidaten aus dem eigenen Pool, die sich bei ihnen beworben haben. Fragen Sie bei der Kontaktaufnahme lieber explizit, ob dort Headhunting betrieben wird.

Des Weiteren gibt es in Dresden Personalvermittler, die regional arbeiten und welche die es überregional tun. Für wichtige Positionen ist es natürlich sinnvoller nach Leuten zu suchen, die nicht nur aus Dresden oder aus Sachsen kommen. Bei hoch dotierten Stellen sind gute Manager durchaus bereit ihren Wohnsitz aufzugeben. Allerdings könnte es dann sein, dass die Honorare etwas teurer ausfallen.

Daher gilt es für jede Suche abzuwägen, ob ein regionaler Anbieter ausreicht, oder ob es gleich eine internationale Consulting Firma sein muss, die sogar im Ausland jemanden finden könnte.

Das ist auch interessant